Delta-Variante:Die Gefahr für Geimpfte ist niedriger, aber nicht null

Lesezeit: 4 min

Coronavirus: Covid-Impfung in London

Corona-Impfung in London: Der Schutz vor einem schweren Covid-Verlauf ist durch die Impfung extrem hoch, aber er beträgt nicht hundert Prozent. Deshalb kommt es auch unter Geimpften noch zu Todesfällen. Betroffen sind vor allem Menschen mit einem erhöhten Risiko durch Vorerkrankungen oder Alter.

(Foto: Maciek Musialek via www.imago-images.de/imago images/NurPhoto)

Fast die Hälfte der Covid-19-Toten, die sich in England mit der Delta-Variante infiziert hatten, war bereits doppelt geimpft. Was das über die Wirksamkeit der Vakzine sagt - und warum das trotzdem kein Grund zur Panik ist.

Von Christina Berndt

Doppelt geimpft und doch gestorben. Dieses Schicksal mussten in England in den vergangenen Wochen etliche Menschen erleiden. Fast die Hälfte derjenigen, die an der Delta-Variante des Coronavirus gestorben sind, seien bereits vollständig geimpft gewesen, berichtete die Gesundheitsbehörde Public Health England vor einigen Tagen, nämlich 50 von 117.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
anne Fleck Müde
Gesundheit
»Kaffee? Probieren Sie mal zwei Gläser Wasser«
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Relaxing moments in a hammock; epression
Liebe und Partnerschaft
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB