Corona:Sollte ich mein Kleinkind gegen Covid impfen lassen?

Lesezeit: 4 min

Corona: Einige Arztpraxen bieten auch Kindern unter fünf Jahren eine Corona-Impfung an.

Einige Arztpraxen bieten auch Kindern unter fünf Jahren eine Corona-Impfung an.

(Foto: Bernd Weißbrod/dpa)

Einen zugelassenen Impfstoff gibt es für Kinder unter fünf Jahren noch nicht. Was Expertinnen und Experten zu einer Off-Label-Impfung sagen.

Von Felix Hütten

Die Zahl der Neuinfektionen mit der Omikron-Variante von Sars-CoV-2 steigt und steigt auch bei den kleinsten Kindern in der Altersgruppe bis vier Jahre in extreme Höhen. Eine Schutzimpfung, das wär's, denken sich viele Eltern, ist doch die Idee von sicheren Kitas und Freizeiträumen eher Theorie. Der Infektionsdruck ist hoch wie nie, doch für die Kleinsten der Gesellschaft ist derzeit noch kein Impfstoff gegen Sars-CoV-2 zugelassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wehrpflichtige in Russland
"Tausende russische Soldaten kommen für nichts ums Leben"
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Die besten Bücher
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB