bedeckt München 22°

Psychologie:Halt mich

Umarmung

"Deep Touch", wie der beruhigende, zupackende Druck einer festen Umarmung genannt.

(Foto: priscilla du preez/ unsplash)

Wie reagieren Körper auf Kontakt und warum empfinden Menschen ihn so unterschiedlich? Über den Zusammenhang zwischen Berührung und der Ausbildung körperlicher wie kognitiver Fähigkeiten.

Behaglich sieht es nicht gerade aus, wenn sich Temple Grandin auf allen vieren in ihren Verschlag zurückzieht. Mindestens einmal in der Woche krabbelt sie in ein Gestell, das aussieht, als hätte ein mäßig begabter Heimwerker versucht, eine Hundehütte zu zimmern. Aber wofür sind die dick gepolsterten Platten an den Innenseiten gut? Die 71-Jährige hockt sich in das seltsame Gehäuse, an dem sie ein Emaille-Schild mit der Aufschrift "The big squeeze" angebracht hat. "Das kräftige Drücken" müsste man das wohl übersetzen. Oder besser noch: "Die heftige Umarmung". Dort, in der Holzkiste, holt sich Grandin ihre Streicheleinheiten ab. Den Druck, mit dem sie sich von den beweglichen Polstern massieren lässt, kann sie mithilfe einer Fernbedienung steuern. Die ältere Dame hat ein spezielles Verhältnis zu Berührungen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Stimmung in Sachsen
"Ich habe die Nase voll von Menschenfeindlichkeit"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim