bedeckt München

Long Covid:Nie ganz geheilt

Wie viele Menschen arbeitsunfähig zu Hause sitzen, dazu gibt es auch nach einem Jahr Pandemie keine genauen Zahlen. Illustration: Stefan Dimitrov

Ein Arzt steckt sich auf der Intensivstation mit Corona an. Ein Jahr später ist er noch immer arbeitsunfähig. Doch die zuständige Unfallkasse sagt, seine Beschwerden kämen nicht vom Virus.

Von Christina Kunkel

Marc Ostermann kennt dieses Gefühl: die Anstrengung, die Panik, wenn bei einem Atemzug nur eine kleine Menge Sauerstoff in der Lunge ankommt. Er kennt es von seiner Tour im Himalaja, oben auf 5300 Metern, wo die Luft auch für fitte Menschen dünn wird. Das Herz schlägt schneller, pocht gegen den Brustkorb, obwohl er sich nur langsam vorantastet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hebammen in München
"Man weiß nicht: Wann soll ich aufgeben?"
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Zur SZ-Startseite