Allergien Versuch statt Verzicht

Mehrmals probieren: Kinder müssen sich an unbekannte und ungewohnte Nahrungsmittel erst gewöhnen.

(Foto: imago/Westend61)

Nicht vermeiden, sondern versuchen: Ärzte zeigen Strategien, wie Unverträglichkeiten von Lebensmitteln bei Kindern vorgebeugt werden kann. Gewöhnung ist besser als Verzicht.

Von Werner Bartens

Ob vor Gluten, Lactose, Nüssen, Eiern, Glutamat oder kompletten Menüs gewarnt wird - die Essenspläne in vielen Kindergärten und Schulen ähneln mittlerweile oft Beipackzetteln und ernährungswissenschaftlichen Abhandlungen. Die Liste der Stoffe, die nicht im Essen enthalten sein sollen, ist oft länger als die der noch erlaubten Gerichte. Viele Nahrungsbestandteile sind zum Sündenbock auserkoren worden, der von der Hautirritation über gelegentliches Magengrummeln bis zum Schulversagen für alles verantwortlich sein soll, was das Kind belastet. Eltern haben bestimmte Lebensmittel in Verdacht und ...