Was der kleine Alltag kostet Dem Cent nachgeschaut

Toaster. Zwei Cent für einen Durchgang. Ein toastlastiges Familienfrühstück erzeugt also Kosten von 16 Cent, den Toast nicht mitgerechnet.

Staubsaugen. 45 Minuten für die ganze Wohnung mit 2000 Watt: 24 Cent.

Herd. Nicht ohne Grund hängt der Herd an einem Starkstromanschluss: Der Backofen verbraucht mit klassischer Ober- und Unterhitze bei 180 Grad in einer Stunde zwei Kilowattstunden Strom, der gut erhitzte Auflauf kostet also 32 Cent. Mit Heißluft-Gebläse würde es trotz wirkungsgleicher niedrigerer Temperatur mehr kosten: 38 Cent.

Wer die große Platte eines klassischen Herdes nutzt, bezahlt für eine halbe Stunde 15 Cent. Eindrucksvoll ist die Wirkung des Topfdeckels: Oben ohne zu kochen verbraucht dreimal mehr Energie, ein nur gekippter Deckel verbraucht immer noch die doppelte Energiemenge.

Spülmaschine. Für den 50-Grad-Eco-Durchgang verbraucht ein relativ neues Modell Strom im Wert von 17 Cent. Wasser und Abwasser kosten weitere vier Cent, das Spülmittel freilich nochmals um die zehn Cent. Zusammen also rund 30 Cent.

Zum Vergleich: 15 Minuten spülen von Hand unter langsam fließenden warmen Wasser würde etwa 50 Cent kosten.

Müll. In München kostet die 120-Liter-Tonne für eine vierköpfige Familie 1,03 Euro. Jeden Tag.

Waschmaschine. Das 40-Grad-Programm inklusive Waschpulver kostet zwischen 35 und 40 Cent. Kochwäsche bei 95 Grad wäre rund 75 Prozent teurer.

Trockner. Hier kommt es darauf an, wie kräftig die Wäsche in der Waschmaschine geschleudert wurde: Bei 1400 Umdrehungen in der Minute kostet es knapp 50 Cent, die Wäsche zu trocknen. Gemächliche 800 Umdrehungen verteuern den Trocknungsprozess um gut 35 Prozent.

Kühlschrank. Die klassische Kühl-Gefrier-Kombination fordert etwa 14 Cent am Tag.

PC. Er läuft meist mehrere Stunden still vor sich hin. Dabei macht es einen Unterschied, ob ein AMD- oder ein Intel-Prozessor in dem Rechner steckt: Computer mit AMD-Chips verbrauchen weniger Strom. Zusammen mit einem klassischen Röhrenbildschirm, hat ein Desktop-System etwa ein Leistungsaufnahme von 300 Watt. Ist es einen halben Tag in Betrieb, summiert sich der Stromverbrauch auf rund 29 Cent. Mit einem Flachbildschirm wären es rund 18 Cent.

Fernsehen. Drei Stunden kosten etwa sieben Cent.

Zahnputz. Drei Minuten, wie üblich unter fließend warmen Wasser: 17 Cent.