Was 2012 mit sich bringtHuch, schon wieder alles anders!

Ob Kindergeld, analoges Fernsehen oder die Rente ab 67: Im kommenden Jahr müssen sich Verbraucher auf zahlreiche Änderungen einstellen. Einige davon mit ziemlich weitreichenden Folgen. Ein Ausblick in Bildern.

Was 2012 mit sich bringt – Kindergeldgrenze Adé

Ob Kindergeld, KFZ-Steuer oder die Rente ab 67: Im kommenden Jahr müssen sich Verbraucher auf zahlreiche Änderungen einstellen. Einige davon mit ziemlich weitreichenden Folgen. Ein Ausblick in Bildern.

Diese Änderung werden viele Haushalte begrüßen: Ab 2012 sollen Eltern, deren Kinder sich in der ersten Berufsausbildung oder im Erststudium befinden, ohne Einschränkungen Kindergeld bekommen. Bislang entfielen Kindergeld und Steuerfreibeträge, wenn die Einkünfte des Kindes die Grenze von 8004 Euro im Jahr überschritten.

Aber: Befindet sich der Nachwuchs in der zweiten Ausbildung, entfällt das Kindergeld. Jedenfalls dann, wenn er nebenbei einem Job mit mehr als 20 Wochenstunden nachgeht. Die Altershöchstgrenze für das Kindergeld bleibt bei der Vollendung des 25. Lebensjahres.

Bild: dpa 24. November 2011, 09:402011-11-24 09:40:56 © sueddeutsche.de/jab/luk