Mini-Wohnungen Leben auf 25 Quadratmetern

Fans von den Mini-Häusern sind oft ältere Menschen und junge Familien, die nicht mehr auf eine Mietwohnung angewiesen sein wollen.

(Foto: Jack Journey,Tumbleweed Tiny House Company)

In Hannover soll bald Europas größte Kleinstwohnungsanlage entstehen. Hunderte Menschen haben bereits Interesse an dem Projekt angemeldet - aus ganz unterschiedlichen Gründen.

Von Joachim Göres

In der Großstadt und doch im Grünen mit eigenem Garten wohnen, zu erschwinglichen Preisen und dabei wenig Ressourcen verbrauchen - diesen Traum haben viele Menschen. Manche verwirklichen ihn mit Tiny Houses - Minihäusern, die sie aus Holz selbst bauen oder für niedrige fünfstellige Summen erwerben. Bisher findet man diese Behausungen eher vereinzelt, doch das könnte sich jetzt ändern, denn in Hannover soll Europas größte Kleinstwohnungsanlage entstehen.

Die Vorbereitungen für das Projekt, das auf eine Initiative des Vereins Transition-Town und ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Wohnen in München Ein eigenes Haus für 50 000 Euro

Mini-Häuser

Ein eigenes Haus für 50 000 Euro

Eine Lösung für das Wohnungsproblem? Der Architekt Leonardo di Chiara hat ein mobiles Heim für Ein-Personen-Haushalte entwickelt.   Von Anna Hoben