bedeckt München 30°

Staatsbank KfW:Von der dummen Bank zum Notfallhelfer

Heute kann die Staatsbank KfW der Krise auch gute Seiten abgewinnen: Sie bringt dem Institut ein völlig neues Risikomanagement und neue Aufgaben.

H. Einecke

Es geschah an einem Montag morgen. Die Staatsbank KfW überwies der US-Investmentbank Lehman Brothers 320 Millionen Euro, nicht einmal eine Rückfrage der Bundesbank hielt sie auf. Dumm gelaufen, denn Lehman hatte gerade Konkurs angemeldet.

KFW, AP

Derzeit scheint das Geldinstitut KfW für Regierung und Volkswirtschaft beinahe unverzichtbar.

(Foto: Foto: AP)

Ruinös, weil die Millionen vernichtet sind. Skandalös, denn die Staatsbank arbeitet mit öffentlichen Geldern. Justiziabel, weil die Staatsanwaltschaft bis heute gegen den kompletten Vorstand ermittelt, zwei entlassene KfW-Vorstände die Verantwortung nicht alleine übernehmen wollen und ihre Gehälter einklagen.

Ulrich Schröder war erst wenige Tage KfW-Chef als die Panne am 15. September 2008 passierte. Damals musste Schröder seine Mitarbeiter über das Etikett der "dümmsten Bank Deutschlands" hinwegtrösten. Heute kann er der traumatischen Erfahrung auch gute Seiten abgewinnen. Denn die durch die Lehman-Pleite verschärfte Krise bringt der Staatsbank ein völlig neues Risikomanagement und viele neue Aufgaben.

Schlichtweg unverzichtbar

Die KfW scheint für Regierung und Volkswirtschaft schlicht unverzichtbar. "Unsere Bank ist zum dritten Mal seit dem Aufbau nach dem Krieg und dem Fall der Mauer richtig gefordert", formulierte Schröder bei einer Bankentagung.

Stichwort Konjunkturprogramme. Mit 40 Milliarden Euro will die Regierung die Wirtschaft anschieben. Das Geld fließt als Kredit an Unternehmen, falls diese krisenbedingt nicht über die Runden kommen. Über die Vergabe entscheidet die KfW. Sie darf kein eigenes Bankgeschäft betreiben, arbeitet eng mit Banken und Sparkassen zusammen. Erstmals aber bedient sie auch große Unternehmen, sagt Einzelkredite bis 300 Millionen Euro zu und übernimmt mehrheitlich Risiken der Banken. Bisher sind erst Anträge für 13 Milliarden Euro eingegangen, also hat die Staatsbank noch weit bis ins nächste Jahr hinein zu tun.

Stichwort Kreditklemme. Ungeachtet der Konjunkturprogramme klagen Unternehmen, sie erhielten von den Banken zu wenig Kredit. Die Regierung bietet weitere KfW-Kredite, dieses Mal an Banken. Diese Globaldarlehen über zehn Milliarden Euro sind an die Weitergabe an Firmen gebunden. Stichwort Export. Die KfW kann nicht nur Inland. Sie begleitet die deutsche Industrie bei Projekten im Ausland, kann Hermesbürgschaften schultern. Sie ist über die Entwicklungshilfe in fast allen Ländern präsent.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB