Reden wir über Geld: Wolfgang Schmidbauer:"Der Mensch ist zu schwach für den Kapitalismus"

Lesezeit: 6 min

Finanzielle Probleme treiben die Menschen in seine Praxis. Psychoanalytiker Wolfgang Schmidbauer über Gier, Glück und die Frage, wie Geld Liebesbeziehungen zerstört.

Alina Fichter und Hannah Wilhelm

Wolfgang Schmidbauer, 69, öffnet die weiße Tür zu seiner Altbauwohnung in München-Schwabing, in der er auch seine psychoanalytische Praxis hat. Zurückhaltendes Lächeln, schlohweiße Haare, ausgebeultes Künstlerjackett - dieser Mann ist der bekannteste Paartherapeut Deutschlands. Seine 30 Bücher über Liebe, Ängste und das Helfersyndrom verkauften sich millionenfach. Der neueste Titel, "Das kalte Herz", handelt von der Macht des Geldes und dem Verlust der Gefühle. Zeit für ein Gespräch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Julia Shaw
Sexualität
"Die Mehrheit der Menschen ist wahrscheinlich bisexuell"
Streit um Fynn Kliemanns Maskendeals
Wie er euch gefällt
Unbekanntes Italien
Die bessere Seite des Lago Maggiore
Protest gegen Corona-Maßnahmen
Nicht mit uns
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB