Die Studie wird von UBS seit 1970 veröffentlicht. Die Städte an der Spitze und am Ende seien in all diesen Jahren weitgehend die gleichen geblieben, sagte UBS-Chefökonom Andreas Höfert. Aus Schwellenländern seien einige Städte wie Seoul aber weit aufgestiegen. Dagegen sackten Athen (im Bild) und Dublin im Zuge der Euro-Krise in den letzten Jahren deutlich ab - dort wurde das Leben laut UBS-Statistik billiger.

Bild: Bloomberg 14. September 2012, 17:472012-09-14 17:47:36 © Süddeutsche.de/dpa/sana/bero/skes