bedeckt München 24°

Börsenbeben:Dow Jones und Dax stürzen um fünf Prozent ab

Präsident Obama zeigt sich in einer Ruck-Rede zuversichtlich, dass die USA ihre Schuldenkrise überwinden können: Die Probleme seien lösbar, wenn es dazu parteiübergreifend den nötigen Willen gebe. Die Kursverluste an den Börsen setzen sich allerdings weltweit fort - der Dax notierte 5 Prozent tiefer, der MDax fast 7 Prozent, der Dow Jones 5,5 Prozent.

Die weltweite Talfahrt an den Börsen geht weiter: Nachdem es am Morgen zunächst schien, als würden die Anleger gelassen reagieren, kam es kurz vor Handelsschluss doch noch zu Panikverkäufen. Die wichtigsten Ereignisse im Überblick:

Obama Makes a Statement on Market Turmoil at the White House

Obama bei seiner Stellungnahme im Weißen Haus: "Märkte steigen und Märkte fallen, aber das hier sind die Vereinigten Staaten von Amerika", erklärt der US-Präsident.

(Foto: dpa)

[] Der Dax schloss unter 6000 Punkten. Auch der Handel an den Börsen in London und Paris verlief nervös: Der Londoner FTSE-100 lag mit 3,39 Prozent im Minus, der Pariser CAC verlor 4,68 Prozent. Aktienkurse in Griechenland fielen auf den niedrigsten Stand seit 14 Jahren (die aktuellen Kurse finden Sie hier).

[] Ökonomen fürchten um das Top-Rating von Frankreich, das zunehmend in den Abwärtsstrudel der Schuldenkrise zu geraten droht.

[] Zentralbanken kaufen italienische und spanische Anleihen, um die Schuldenkrise in der Euro-Zone einzudämmen.

[] Auch in den USA rutschen die Kurse massiv ab: Der Dow-Jones-Index notiert zum Handelsschluss mit 5,5 Prozent im Minus, der Technologieindex Nasdaq sogar mit 6,9 Prozent. Vor dem Hintergrund der Marktturbulenzen hat sich Präsident Obama selbstbewusst geäußert. Die Probleme der USA seien lösbar.