Korruptionsaffären Lügen und Lustreisen

Die Affäre um Ex-BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky reiht sich in eine lange Liste prominenter Korruptionsfälle ein. Von Flick über Volkswagen bis Siemens. Ein Überblick in Bildern.

1982: Den Maßstab für deutsche Korruptionsaffären liefert die Causa Flick. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Es kommt heraus, dass der Flick-Konzern jahrelang den großen, im Bundestag vertretenen Parteien viel Geld zugesteckt hat - "Landschaftspflege". 1976 und 1978 erhielt der Konzern von den jeweiligen FDP-Bundeswirtschaftsministern eine Steuerbefreiung für die Wiederanlage des Erlöses aus dem Verkauf von Daimler-Aktien. 1987 werden der langjährige Flick-Manager Eberhard von Brauchitsch sowie die Ex-Wirtschaftsminister Hans Friderichs und Otto Graf Lambsdorff (im Bild) wegen Steuerhinterziehung und Beihilfe verurteilt. Für Brauchitsch gibt es eine Bewährungsstrafe, für die anderen beiden Geldstrafen.

Bild: ddp 7. Januar 2011, 11:282011-01-07 11:28:31 © SZ vom 07.01.2011/sueddeutsche.de