bedeckt München 32°

Klinik-Architektur:Licht, Luft und Smileys

Nickl + Partner Architekten, ITZ Uniklinikum, Freiburg; Interdisziplinäres Tumorzentrum ITZ des Universitätsklinikums Freiburg

Hell und freundlich sollen Krankenzimmer sein, sagen Experten. Wie hier im Interdisziplinären Tumorzentrum der Uni-Klinik Freiburg.

(Foto: Werner Huthmacher, Berlin)

Krankenhäuser sind hierzulande meist nüchterne Zweckbauten. Dabei kann gute Architektur dazu beitragen, dass die Patienten schneller gesund werden.

Von Felicitas Witte

Heilende Architektur ist der Trend, der endlich auch in Deutschland angekommen ist: Krankenhäuser so zu bauen, dass es Patienten und Personal besser geht. "Eigentlich ist der Begriff nicht ganz korrekt, denn mit Architektur können wir Patienten ja nicht heilen", sagt Christine Nickl-Weller, Architektin in München. "Aber mit der richtigen Gebäudeplanung können wir dazu beitragen, dass Menschen rascher genesen und besser versorgt werden." Nickl-Weller forschte jahrelang an der TU Berlin über "gesunde Krankenhausarchitektur" und hat inzwischen Dutzende Kliniken im In- und Ausland nach diesem Konzept realisiert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Florida Volunteers Take Part In COVID-19 Vaccine Trials
Coronavirus
USA vs. Russland: Die Jagd nach dem Impfstoff
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Schloss Vaduz Sitz des Fürstenhauses und Wahrzeichen der Hauptstadt Vaduz Fürstentum Liechtenstein
Liechtenstein
Flecken auf der weißen Weste
Zur SZ-Startseite