bedeckt München 20°

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Das Geld wohnt im Süden

Mehr Konsum: Den Deutschen stehen im nächsten Jahr im Schnitt 554 Euro mehr zur Verfügung. Doch das Geld ist regional sehr ungleich verteilt.

10 Bilder

Boot auf dem Starnberger See

Quelle: picture alliance / dpa

1 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Erster Platz: Landkreis Starnberg

Mehr Konsum: Den Deutschen stehen im nächsten Jahr im Schnitt nominal 554 Euro mehr zur Verfügung, sagt das neue Kaufkraft-Ranking der GfK. Dazu berechnet das Forschungsinstitut das verfügbare Nettoeinkommen der Bevölkerung auf Landkreisebene, inklusive staatlicher Transferzahlungen wie Renten, Arbeitslosen- und Kindergeld.

Abzüglich der Inflation wird die Kaufkraft der Bürger im Schnitt lauf GfK um rund 1,4 Prozent real wachsen. "Somit kann von einer leicht positiven Konsumentwicklung im nächsten Jahr ausgegangen werden", schreiben die Forscher. Doch das Geld ist regional sehr ungleich verteilt: Der Süden liegt deutlich vor dem Norden, zeigt ein Blick auf die zehn kaufkräftigsten Stadt- und Landkreise.

Die Einwohner des Landkreises Starnberg sind die reichsten in Deutschland: Mit einer Kaufkraft von 30.509 Euro pro Person steht ihnen am meisten Geld zur Verfügung. Damit können die Bürger am Starnberger See aktuell sogar den Hochtaunuskreis überholen, der im vergangenen Jahr laut GfK die höchste Kaufkraft besaßen.

Schloss Kransberg bei Usingen

Quelle: dpa

2 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Zweiter Platz: Hochtaunuskreis

Das Schloss Kransberg im Hochtaunuskreis stand vier Jahre leer, nun wollen Investoren in dem Gemäuer eine Ausbildungsstätte errichten. Die Region wird laut GfK nicht mehr die kaufkraftstärkste sein, sondern liegt mit 30.165 Euro pro Kopf hinter Starnberg.

-

Quelle: Claus Schunk +49 1716039668

3 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Dritter Platz: Landkreis München

Für Wohlstand und ruhige Landschaften ist der Landkreis München bekannt. An der Isar genießen im Sommer viele Bewohner eine Abkühlung. Die Forscher rechnen für den Landkreis München mit einer Kaufkraft von 29.099 Euro pro Person.

Messeturm und Feldberg

Quelle: dpa

4 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Vierter Platz: Main-Taunus-Kreis

Als ein Wahrzeichnen der Stadt Frankfurt gilt der Messeturm. Westlich der Stadt liegt der Main-Taunus-Kreis. Hier haben die Einwohner durchschnittlich 28.465 Euro zur Verfügung, um in Frankfurt oder anderswo einkaufen zu gehen.

Muenchen belegt bei Staedteranking von INSM und WirtschaftsWoche den ersten Platz

Quelle: dapd

5 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Fünfter Platz: Stadt München

Die Zwillingstürme der Frauenkirche vor dem Alpenpanorama in der Dämmerung: München ist nicht nur für sein malerisches Panorama bekannt, sondern gilt auch als reiches Pflaster. Die Stadt liegt auf dem fünften Platz der kaufkräftigsten Regionen Deutschlands. 28.247 Euro stehen den Einwohnern im Durchschnitt zur Verfügung. 

-

Quelle: Photographie Peter Hinz-Rosin

6 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Sechster Platz: Landkreis Ebersberg

In dichtem Nebel versinkt der Landkreis Ebersberg während der Dämmerung. Den Bewohnern stehen durchschnittlich 27.731 Euro pro Kopf zur Verfügung.

Bäume am Kloster

Quelle: Günther Reger

7 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Siebter Platz: Landkreis Fürstenfeldbruck

Der Landkreis Fürstenfeldbruck behauptet sich in der Spitzegruppe: Eine Kaufkraft von 25.989 Euro pro Einwohner weist die Region auf. Das Gebiet im Speckgürtel Münchens ist für das Kloster Fürstenberg bekannt.

Erlangen

Quelle: iStockphoto

8 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Achter Platz: Stadt Erlangen

Auf dem achten Platz der Regionen mit höchster Kaufkraft liegt die Stadt Erlangen. Die Einwohner der Stadt können laut GfK durchschnittlich 25.009 Euro ausgeben. Neben München ist Erlangen der einzige urbane Kreis unter den ersten zehn Plätzen.

-

Quelle: DAH

9 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Neunter Platz: Landkreis Dachau

Bewohner des Landkreises Dachau liegen mit einer Kaufkraft von 25.648 Euro pro Kopf auf Platz 9.

Weihnachtliche Alstertanne

Quelle: dpa

10 / 10

Kaufkraft-Ranking deutscher Kreise und Städte:Zehnter Platz: Kreis Stormarn

Als einzige Region aus dem Norden Deutschlands schafft es der Kreis Stormarn unter die kaufkräftigsten zehn Stadt- und Landkreise. Die Einwohner der Region zwischen Hamburg (im Bild) und Lübeck haben durchschnittlich eine Kaufkraft von 25.127 Euro.

© Süddeutsche.de//bbr
Zur SZ-Startseite