bedeckt München 17°

Immobilienkauf:Nur nicht austricksen lassen

Wohnhaus in München, 2016

Eigentum statt Miete, das wünschen sich viele. Das Vorkaufsrecht kann dabei helfen.

(Foto: Johannes Simon)

Mieter haben in bestimmten Fällen ein Vorkaufsrecht für ihre Wohnung. Aber das ist ziemlich kompliziert, und manche Immobilieneigentümer versuchen, die Bewohner des Hauses zu umgehen.

Um das sogenannte Vorkaufsrecht kursieren immer wieder Gerüchte. Viele Mieter denken, dass sie automatisch ein Vorkaufsrecht haben, wenn ihre Wohnung verkauft wird, doch so stimmt das nicht. Nur wenn ganz bestimmte Voraussetzungen vorliegen, liegt ein gesetzliches Vorkaufsrecht für den Mieter vor. Nämlich dann, wenn ein Mietshaus in Eigentumswohnungen umgewandelt wird. Der Sinn der Aktion: Der Eigentümer kann nach der Umwandlung einzelne, in sich abgeschlossene Wohnungen separat verkaufen. Hier sind die Mieter geschützt: Sie können in den Kaufvertrag mit einem Dritten eintreten und anstelle des Käufers die Wohnung erwerben.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Greta Thunberg
Die Stärke der Stille
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Opioide
"Die Pharmafirmen haben uns missbraucht"
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"