Immobilienfinanzierung Wenn plötzlich das Geld ausgeht

Ein letzter Blick: Im schlimmsten Fall muss das eigene Haus zwangsversteigert werden.

(Foto: Joseffson/Imago)

Job weg, Krankheit oder Scheidung: Es kann manchmal schnell gehen, dass Käufer ihren Immobilienkredit nicht mehr bedienen können. Das Zuhause ist dann aber nicht unbedingt verloren.

Von Simone Gröneweg

Am Anfang steht der Kassensturz. Ob Bausparvertrag, Lebensversicherung oder das Ersparte - wer sich mit dem Gedanken an ein Eigenheim trägt, muss sich einen genauen Überblick über sein Vermögen verschaffen. Genauso wichtig ist aber der realistische Blick auf die laufenden Kosten. Manche Mieter gelangen zu der bitteren Erkenntnis, dass das Geld für die eigene Immobilie nicht reicht. Wer sich trotzdem nicht vom Kauf abschrecken lässt, bürdet sich in der Regel einen hohen Schuldenberg auf. So lag die durchschnittliche Kredithöhe für ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Immobilien Dieses Haus kostet 1 Euro
SZ-Magazin

Immobilien

Dieses Haus kostet 1 Euro

Viele italienische Dörfer verkaufen Häuser zu einem Spottpreis. Wo ist der Haken? Wir haben nachgefragt.