Stan O'Neal & Michael Jackson "You know I'm bad"

Die Investmentbank Merrill Lynch musste wegen der Finanzkrise 8,4 Milliarden Dollar abschreiben. Als Vorstandschef Stan O'Neal (Foto links) deshalb gehen musste, nahm er eine Abfindung von 175 Millionen Dollar mit.

Ob er sich schlecht vorkommt, richtig schlecht, weil er eine der größten Banken der USA fast gegen die Wand gefahren hatte und trotzdem viel Geld kassierte, würde man natürlich gerne wissen. Doch ein Bekenntnis, wie es Michael Jackson 1987 auf der gleichnamigen Platte "Bad" vorsang, hat O'Neal bisher vermieden. Der Sohn eines Baumwollfarmers, der sich zu einem der mächtigsten Banker der Wall Street hinaufgearbeitet hatte, schweigt seit seinem Sturz eisern.

Sorgen machen muss man sich um ihn nicht: Zusätzlich zu seiner Abfindung strich O'Neal vergangenes Jahr 46,4 Millionen Dollar Gehalt und Bonus ein. Not bad.

Fotos: beide AP

2. September 2008, 12:152008-09-02 12:15:00 ©