Großbritanniens reichste PopstarsMelodien für Millionen

Champagner und Hummer können sie weiter zahlen, doch auch die britischen Musiker haben durch die Krise viel Geld verloren. Wie viel von ihrem Vermögen noch übrig ist - das Ergebnis in Bildern.

Popstars und krisenresistent - von wegen. Auch die reichen Musiker aus Großbritannien hat die Wirtschaftsflaute empfindlich getroffen. Alleine die Soulsängerin Amy Winehouse verlor die Hälfte ihres Vermögens und hat jetzt "nur" noch fünf Millionen Pfund (5,6 Millionen Euro) auf dem Konto. Auf Champagner und Hummer muss sie trotzdem nicht verzichten - genausowenig, wie andere britische Musiker, die glimpflicher durch die Krise kamen. Die britische Sunday Times hat ihre Vermögen verglichen - hier das Ergebnis:

10. Tim Rice

Mit einem geschätzen Vermögen von 140 Millionen Pfund (155 Millionen Euro) belegt Tim Rice den zehnten Platz. Mit Musik hat der 64-Jährige nur am Rande zu tun - bekannt wurde er als Musical-Texter. Zusammen mit dem Komponisten Andrew Lloyd-Webber schuf Rice unter anderem die Musicals "Jesus Christ Superstar", "Evita" und "Joseph".

Foto: AP

24. April 2009, 16:342009-04-24 16:34:00 ©