In Griechenland stieg die Arbeitslosigkeit im vergangenen Jahr in Rekordgeschwindigkeit, im Dezember 2010 erreichte sie einen Wert von 14,4 Prozent und war damit ähnlich hoch wie in Irland. Die höchste Arbeitslosigkeit in der Eurozone erreichte Spanien - mit 20,4 Prozent, die Jugendarbeitslosigkeit lag sogar bei mehr als 40 Prozent. Der Durchschnitt der Euroländer lag bei zehn Prozent. Das ist der höchste Stand seit 2005.

Bild: sueddeutsche.de, S. Kaiser 24. Juni 2011, 14:122011-06-24 14:12:15 © sueddeutsche.de/mati/bbr