bedeckt München 24°

Finanztest: Zusatzversicherungen:Vorsorge für Extrawünsche

Von Akupunktur bis zu Zahnersatz: Für einige Leistungen müssen Kassenpatienten tief in die Tasche greifen. "Finanztest" verrät, in welchen Fällen sich eine Zusatzversicherung tatsächlich lohnt.

Für Akupunktur und Homöopathie zahlen gesetz­liche Kranken­kassen nur selten oder wenig. Heil­praktiker­kosten dürfen sie generell nicht über­nehmen. Für Patienten, die regel­mäßig alternative Behandlungs­methoden nutzen, kann sich daher eine private Zusatz­versicherung lohnen. Der Schutz kostet zwischen 5 und 55 Euro pro Monat. Finanztest hat 143 Angebote verglichen.

Schwierige Entscheidung: Eine Zusatzversicherung für Extraleistungen wie Alternativmedizin, Brillen oder Zahnersatz lohnt sich nicht immer.

Schwierige Entscheidung: Eine Zusatzversicherung für Extraleistungen wie Alternativmedizin, Brillen oder Zahnersatz lohnt sich nicht immer.

(Foto: ag.dpa)

Versicherungsschutz meist im Paket

Die getesteten 143 Angebote bieten alle mindestens einen Zuschuss zu Heilpraktikerbehandlungen. Eine Versicherung allein für Heilprak­tikerbehandlungen und für Naturheilver­fahren durch Ärzte gibt es nur von zwei Anbietern. Meist bieten Versicherer Ergänzungs­pakete an, die etwa auch Zahnersatz oder Brillen abdecken. Viele Pakete enthalten außerdem weitere Leistungen, etwa eine Auslandsreise-Krankenversicherung.

Bewertet haben die Tester neben den Tarifleistungen für Heilpraktiker auch die Leistungen für Zahnersatz und Brillen. Das beste Angebot für Kunden, die möglichst umfangreiche Leistungen sowohl für Heilpraktiker als auch für Zahnersatz und Brillen wollen, ist der Tarif maxi des Schweizer Versicherungsunternehmens CSS.

Für wen sich die Versicherung lohnt

Für Kunden, die ausschließlich an der Heilpraktiker­behandlung interessiert sind, lohnt sich eine Versicherung nur, falls sie in Zukunft regelmäßig zum Heilpraktiker gehen und Behandlungen für mehrere hundert Euro im Jahr in Anspruch nehmen möchten. Wer nur selten oder nur für kleinere Behandlungen zum Heilpraktiker geht, zahlt selbst bei günstigen Policen über die Jahre mehr Beiträge ein, als er an Leistungen erhält.

Lohnender ist ein Ergänzungspaket für diejenigen, die auch an der Kostenerstattung für teuren Zahnersatz interessiert sind oder das gesamte Leistungsspektrum einschließlich Brillen und weiteren Tarifleistungen versichern möchten. Wer dagegen keinen Wert auf den Heilpraktiker legt, sondern nur auf möglichst hohe Zahnersatzleistungen, schließt besser eine reine Zahnzusatz­versicherung ab.

Selten gute Heilpraktikerleistungen

Nur fünf der getesteten Tarife bieten gute Heilpraktikerleistungen. Neben dem Tarif maxi der CSS sind dies drei Tarife der Gothaer und einer der SDK. Ein Sehr gut für die Heilpraktikerleistungen erreichte keiner der getesteten Tarife. Grund: Die Versicherer schränken an verschiedenen Stellen Leistungen ein.