bedeckt München
vgwortpixel

Finanztest: Investmentfonds:Tipps

Fonds über Bord: Hunderte von Investmentfonds gehen jedes Jahr unter. Finanztest zeigt die Rettungsboote auf: Umtausch- und Beratungsmöglichkeiten der Anleger.

Informieren. Damit Sie nicht erst per Post von der Schließung oder Fusion ihres Fonds erfahren, lohnt es sich, sich direkt über die Homepage der Fondsgesellschaften oder eines der vielen Finanzportale kundig zu machen. Oft gibt es auch Newsletter mit Fondsinformationen, die Sie abonnieren können, zum Beispiel unter www.fondsweb.de.

Aussteigen. Sobald Sie von einer Schließung ihres Fonds erfahren, sollten Sie handeln und so früh wie möglich in einen anderen Fonds wechseln. Abzuwarten ist meist nicht sinnvoll, da am Ende die Fixkosten für Personal und Jahresabschluss am meisten zu Buche schlagen. Sie sollten sich frühzeitig über Alternativen informieren und bei der Fondsgesellschaft gezielt nachfragen. Gibt es Alternativangebote mit Rabatt? Schauen Sie sich den Fonds genau an. Entspricht er ihren Anlagezielen, wie ist der Fonds in den letzten Jahren gelaufen?

Prüfen. Wird Ihr Fonds fusioniert, schauen Sie sich den Zielfonds genau an. Ist er mit ihren Anlagezielen vereinbar? Sind Sie mit der Fusion nicht einverstanden oder benötigen weitergehende Informationen, schauen Sie zusätzlich im Bundesanzeiger unter www.ebundesanzeiger.de nach, ob zum Beispiel ein kostenloses Umtauschangebot besteht oder fragen Sie bei der Fondsgesellschaft nach. Auch Ihre Depotbank muss Sie darüber unterrichten.

Auswahl. Bei jungen oder kleinen Fonds mit spezieller Ausrichtung ist das Risiko höher, dass ein Fonds geschlossen oder fusioniert wird. In den Produktfindern Produktfinder aktiv gemanagte Fonds und Produktfinder ETFs / Indexfonds können Sie gezielt nach geeigneten aktiv gemanagten Fonds sowie Indexfonds suchen, die seit mindestens fünf Jahren am Markt sind.