Europas Schuldenkrise:Auswirkungen der Euro-Krise auf die US-Banken

Die Ratingagentur Fitch warnte derweil vor den Auswirkungen der Schuldenkrise in Europa auf die US-Banken. "Sollte die Schuldenkrise in der Euro-Zone nicht schnell und geordnet bewältigt werden, wird sich der allgemeine Ausblick für die US-Banken verdüstern", erklärte die Agentur. "Die Risiken eines negativen Schocks steigen."

Zwar hätten die amerikanischen Banken nicht eindeutig mitgeteilt, wie groß ihre Bestände an Staatsanleihen aus Griechenland, Irland, Italien, Portugal und Spanien seien. Allerdings arbeiteten sie seit mehr als einem Jahr daran, das Risiko zu verringern. Die Schuldenkrise in Europa war am Mittwoch das beherrschende Thema an den US-Aktienmärkten. Die größten Indizes schlossen deutlich im Minus.

Juncker kritisiert deutsche Vorurteile über südliche Euro-Länder

Zuvor hatte Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker die Deutschen in der Diskussion über die Schuldenkrise zur Zurückhaltung aufgefordert. Die Debatte in der Bundesrepublik sei zum Teil störend, sagte der luxemburgische Regierungschef dem Bonner General-Anzeiger. "Ich halte die Höhe der deutschen Schulden für besorgniserregend."

Deutschland habe höhere Schulden als Spanien. Nur wolle das keiner wissen. "Es erscheint bequemer, zu sagen, die Menschen im Süden wären faul, und die Deutschen würden malochen. So ist das aber nicht", wurde Juncker zitiert.

Deutschland muss inmitten der Schuldenkrise immer weniger Zinsen für seine Schulden zahlen, der Schuldenstand der Bundesrepublik übertrifft aber deutlich die Maastricht-Grenze. Im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt ist die Bundesrepublik höher verschuldet als Spanien.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB