bedeckt München 26°

Finanzen kompakt:Allianz feiert sich selbst

Klotzen statt kleckern: Die Allianz fährt für 2010 einen Gewinn in Milliardenhöhe ein. Außerdem: Die Postbank ist wieder im Plus. Das Wichtigste in Kürze.

Europas größter Versicherer Allianz hat den Gewinn im vergangenen Jahr überraschend deutlich gesteigert und hebt deswegen die Dividende an. Der Überschuss stieg im Vergleich zum Vorjahr um ein Fünftel auf 5,05 Milliarden Euro, wie der Konzern mitteilte. Der operative Gewinn erhöhte sich trotz sehr hoher Belastungen durch Naturkatastrophen um 17 Prozent auf 8,24 Milliarden Euro.

Fahnen der Allianz AG auf dem Olympiagelände, 2004

Bei der Allianz laufen die Geschäfte rund: Europas größte Versicherung erzielte im vergangenen Jahr einen Gewinn in Milliardenhöhe.

(Foto: ddp)

Der Umsatz erhöhte sich um mehr als neun Prozent auf einen neuen Rekordwert von 106,5 Milliarden Euro. Beim operativen Ergebnis legte die Allianz um 17 Prozent auf 8,2 Milliarden Euro zu und übertraf damit ihre Ziele.

Die Dividende soll um fast 10 Prozent auf 4,50 (2009: 4,10) Euro pro Aktie steigen. "Wir sind hochprofitabel und finanziell gestärkt aus den Krisenjahren 2008 und 2009 hervorgegangen", sagte Konzernchef Michael Diekmann.

Analysten hatten im Schnitt nur mit einem operativen Gewinn von circa acht Milliarden Euro gerechnet. Unter dem Strich blieben 5,2 Milliarden Euro hängen.