Erbbaurecht Grundlos glücklich

Anstoßen auf das eigene Bauprojekt: Wer ein Grundstück pachtet statt kauft, braucht weniger Eigenkapital.

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Wer mit dem Erbbaurecht baut, spart sich den Kauf eines Grundstücks. Vor allem in begehrten Städten mit hohen Flächenpreisen kann das attraktiv sein. Aber es gibt einiges zu bedenken.

Von Berrit Gräber

Ob München, Köln, Frankfurt, Stuttgart oder Berlin: Baugrund wird immer knapper und teurer. Häufig ist der Erwerb eines Grundstücks in begehrten Ballungsräumen bereits kostspieliger als die Immobilie, die darauf gebaut werden soll. Für Familien, die kein Vermögen auf der hohen Kante haben, kann das Erbbaurecht eine Alternative sein, wie Matthias Nagel erklärt, Geschäftsführer des Deutschen Erbbaurechtsverbands in Berlin. Wer zugreift, wird nur Eigentümer seiner vier Wände, aber nicht des Grund und Bodens. Für solvente Bau- und Kaufwillige war die Erbpacht ...

Stadt, Land, Frust

In der Stadt leben, und wenn man eine Familie gründet aufs Land ziehen - für viele der perfekte Plan. Doch oft fängt damit der Ärger an. Über die Frage, wo man glücklich wird. Von Max Scharnigg mehr...