bedeckt München 20°

Deutsche Bank mit Verlust:"Schlimmste Gerüchte haben sich bewahrheitet"

Seit dem Kollaps der US-Investmentbank Lehman Brothers im September ist der Handel mit vielen Kreditprodukten zusammengebrochen, was auch anderen Investmentbanken wie Credit Suisse Milliardenverluste eingebrockt hat.

Schmalspur-Dividende für die Aktionäre

Trotz des Verlusts rechnet Deutsche-Bank-Chef Ackermann mit einer Dividende von 50 Cent pro Aktie. Das ist deutlich weniger als vor einem Jahr - damals waren es noch 4,50 Euro. Andere Banken haben die Ausschüttung an ihre Aktionäre aufgrund desaströser Zahlen komplett zusammengestrichen.

Die Kernkapitalquote der Deutschen Bank lag Ende 2008 weiter in Höhe der Zielgröße von zehn Prozent, erklärte das Institut.

Um die Kapitalausstattung zu schonen, will die Deutsche Bank Finanzkreisen zufolge auch die Übernahme der Postbank zu großen Teilen mit eigenen Aktien zahlen. Dadurch steige die Post vorübergehend mit weniger als zehn Prozent bei der Deutschen Bank ein. Die neuen Belastungen im vierten Quartal dürften einer der Auslöser für die Nachverhandlungen des im September vereinbarten milliardenschweren Deals gewesen sein.

© sueddeutsche.de/Reuters/dpa/mel/bica
Zur SZ-Startseite