bedeckt München 14°

Bildstrecke:Singlehäuser

Das Singlehaus - eine Alternative zur Eigentumswohnung.

10 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 10

Erstes Beispiel: Das Einraumhaus hat das österreichische Architekturbüro Früh realisiert.

-

Quelle: SZ

2 / 10

Das Bauwerk besteht aus einem Stahlskelett, das den äußeren Rahmen des Gebäudes bildet, sowie einer darin integrierten Holzbox (Wohngeschoss) und einem Glaskubus (Garage), der sich unterhalb des Wohngeschosses befindet.

-

Quelle: SZ

3 / 10

In der knapp hundert Quadratmeter großen Wohnebene sind sämtliche Wohnfunktionen - egal ob Essen, Kochen, Ausruhen, Schlafen oder Waschen - in loser Raumfolge miteinander verbunden.

-

Quelle: SZ

4 / 10

Schmale Fenster im oberen Wandteil erhellen das Bad, ohne das Fremde Einblick haben.

-

Quelle: SZ

5 / 10

Der sendkrechte Sonnenschutz beschattet Terrasse und den All-Raum. Die Kosten: 210.000 Euro.

-

Quelle: SZ

6 / 10

Zweites Beispiel: Architekt Johannes Morhard hat dieses Singlehaus entworfen. Die Kosten für das Standardmodell belaufen sich auf 92.000 Euro. Insgesamt beträgt die Wohnfläche 89 Quadratmeter.

-

Quelle: SZ

7 / 10

Auf der einen Seite soll ein Singlehaus möglichst platz- und damit kostensparend konzipiert sein, auf der anderen Seite soll es aber auch Möglichkeiten zu individueller Wohngestaltung sowie zur Erweiterung des Wohnraumes bieten - so die Meinung von Architekt Morhard.

-

Quelle: SZ

8 / 10

Entspannen, essen und kochen - all das kann in einem Singlehaus in einem Zimmer stattfinden.

-

Quelle: SZ

9 / 10

Das Erdgeschoss: In der offenen Grundriss-Struktur ist das gesamte Erdgeschoss - mit Ausnahme von Toilette sowie einem sogenannten Kellerersatzraum für Heizung und Vorräte - zu einem Raum verschmolzen.

-

Quelle: SZ

10 / 10

Das Obergeschoss: Hier befindet sich eine Galerie mit Arbeitsbereich, ferner ein geräumiges Bad und ein Schlafzimmer.

Fotos und Illustrationen: Architekturbüro Früh, Ingenieurbüro für Architektur Morhard.

Zur SZ-Startseite