Berater und Rechtsanwalt "Geld, Macht und Liebe"

Konflikte sollten nicht unterdrückt werden, sagt der Berater und Rechtsanwalt Mark K. Binz. Streit in Familien hält er für überlebenswichtig - wenn er konstruktiv geführt wird.

Interview von Dagmar Deckstein

Mark K. Binz, 68, ist Seniorpartner der auf die Beratung von Familienunternehmen spezialisierten Anwaltskanzlei Binz & Partner in Stuttgart und verfügt über 40 Jahre Praxiserfahrung. Zu den Referenzmandaten seiner Kanzlei gehören die Würth-Gruppe, die Fielmann AG sowie Faber-Castell.

SZ: Die Deutschen gelten als harmoniebedürftig. Und da fragen Sie: Familienstreit - wieso eigentlich nicht? Ist Streit nicht eher schlecht fürs Geschäft?

Mark K. Binz: Klar kann sich Gesellschafterstreit auch negativ auf die Firma auswirken, und natürlich ist Friede ...