bedeckt München 28°

Aktien:Warum Anleger bei ihrer Strategie bleiben sollten

Aktien Börsen Anlage

Anleger sollten auf die globale Gewichtung ihres Portfolios achten.

(Foto: dpa-tmn)

An den Börsen droht der nächste Kollaps, prophezeien viele Experten. Einige aber verfolgen dabei höchst egoistische Ziele. Wer sein Risiko minimieren will, sollte sein Portfolio auf ein paar Punkte überprüfen.

Kommentar von Victor Gojdka

Wer die Börsen schon immer für einen Ort schierer Verrücktheiten hielt, der wird derzeit viele Argumente finden. So sind die Aktien des Videodienstes Netflix seit Jahresbeginn um knapp 50 Prozent gestiegen, die des Onlinekaufhauses Amazon gar um knapp 60 Prozent. Im amerikanischen Leitindex S&P 500 stehen die fünf größten Techtitel bereits für 25 Prozent des gesamten Indexes. Und während wenige große Aktienbrocken nach oben jagen, bleiben die Kurse vieler anderer Firmen in der Coronakrise auffällig zurück. Überdeckt der Erfolg der Tech-Giganten also eine Börsenlage, die auf Sand gebaut ist?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fahrrad im Test
Ab ins Gelände
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Senta Berger im Interview
"Nichts auf der Welt ist so gefährlich wie Liebe"
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Zur SZ-Startseite