bedeckt München

Kriminalität - Flensburg:Mann wegen Missbrauchs seiner Stieftochter vor Gericht

Flensburg (dpa/lno) - Am Landgericht Flensburg hat am Donnerstag der Prozess gegen einen Mann begonnen, der seine Stieftochter schwer missbraucht haben soll. Der heute 76 Jahre alte Angeklagte aus dem Flensburger Umland soll zwischen 2001 und 2008 mehrfach sexuelle Handlungen an dem Mädchen vorgenommen haben, wie der Staatsanwalt zu Prozessbeginn am Donnerstag sagte. Angeklagt sind fünf Fälle, in denen der Mann an dem Mädchen Geschlechtsverkehr vollzogen oder versucht hat. Die Stieftochter war zur Tatzeit etwa zwischen neun und 14 Jahren alt.

Die meisten Fälle sollen sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft in dem Haus der Familie in der Nähe von Flensburg abgespielt haben, der letzte im Weihnachtsurlaub im Bayerischen Wald. Der Angeklagte habe das tatsächliche Alter seiner Stieftochter gekannt, sagte der Staatsanwalt. Auch habe er Erziehungsaufgaben wahrgenommen.

Der Angeklagte will sich zu den Vorwürfen nach Angaben der Verteidigung nicht äußern. Auch zur Person machte er zunächst keine Angaben. Für die Zeugenaussage seiner Stieftochter, die auch als Nebenklägerin auftritt, wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen.

Für den Prozess sind vier Verhandlungstage bis zum 27. September angesetzt.