Die Macht der Großkonzerne

Apple, Google, Facebook: Das Internet wird derzeit von Großkonzernen dominiert. Welche Marktmacht sie bekommen, hängt von der Entscheidung der Nutzer, aber auch von politischen und kartellrechtlichen Überlegungen ab.

Die Vorbehalte gegen die Unternehmen sind ganz unterschiedlich: Apple baut auf seinen Endgeräten ein eigenes Ökosystem, das den Nutzer in ein Apple-Universum zwängt; Google ist wegen seiner Datensammelwut und umstrittenen Projekten wie den Street-View-Kamerafahrten in der Kritik; Facebook wiederum machte mit intransparenten Nutzungsbedigungen Schlagzeilen.

Allerdings ist kein Imperium auf ewig gebaut: Noch vor etwas mehr als zehn Jahren sah Microsoft wie das Unternehmen aus, dass Computer und Internet dominieren würde.

Bild: AFP 2. Juli 2010, 12:012010-07-02 12:01:28 © sueddeutsche.de, joku/sl/holz / bgr