Zukunft des NetzesDer Kampf hat begonnen

Ob Urheberrecht, Cyber-Kriminalität oder Datenschutz: In welche Richtung sich das Internet entwickelt, hängt von aktuellen Entscheidungen ab. Die wichtigsten Kontroversen

Netzneutralität

Der Verkehr im Internet fließt bislang ungehindert: Internetanbieter übertragen die Datenpakete ihrer Kunden, ohne sich um deren Inhalt zu scheren. Meinen Provider interessiert es erst einmal nicht, ob ich E-Mails checke, ein YouTube-Video ansehe oder mir einen Film herunterlade.

Weil der Internetverkehr jedoch zunimmt und die Anbieter nur wenig Geld damit verdienen, suchen diese nach neuen Geschäftsmodellen. Betrachtet man das Internet als Autobahn, könnte das zum Beispiel bedeuten, dass die linke Spur für bestimmte Premium-Kunden oder Dienste reserviert ist, während der Rest rechts im gedrosselten Tempo fährt. EU und USA sprechen sich grundsätzlich für Netzneutralität aus - doch gibt es einen starken Druck der Unternehmen, davon abzurücken.

Bild: Fotos: iStockphoto / Grafik: sueddeutsche.de, Helldobler 2. Juli 2010, 12:012010-07-02 12:01:28 © sueddeutsche.de, joku/sl/holz / bgr