Wegweisende Produkte von Steve Jobs – Apple II (1977)

Bereits ein Jahr später präsentierte Steve Jobs den Nachfolger: Es wurde der erste Computer für den Massenmarkt. Wie schon beim Vorgänger war vor allem Wozniak für Design und Technik zuständig, Jobs sorgte für den Verkauf. Das Gerät war einer der ersten Computer mit Vier-Farben-Monitor, vor allem aber Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogramm machten den Apple II zum Verkaufsschlager: In zwölf Monaten verkauften er sich 35.000 mal - eine für die damalige Zeit beeindruckende Zahl.

Apple hielt bis 1993 an dieser Computerserie fest, doch produzierte auch Flops: Der Apple III funktionierte nicht stabil und machte so den Weg frei für den Siegeszug des IBM-PCs. "Lisa"(1983, nach Jobs' Tochter benannt), der erste Computer mit einer grafischen Oberfläche, war mit fast 10.000 Dollar viel zu teuer.

Bild: AP 25. August 2011, 12:282011-08-25 12:28:04 © sueddeutsche.de/mri/joku/lala