Visionäre Film-GadgetsTablets aus dem Weltall

Hat Kubrick das iPad erfunden und James Cameron die GPS-Dienste? Science-Fiction-Filme wie "2001: Odyssee im Weltraum" und "Terminator" waren ihrer Zeit scheinbar Lichtjahre voraus. Einige dieser Zukunftsvisionen sind inzwischen im Jetzt angekommen. Wir haben die Beweise.

Visionäre Film-Gadgets – 2001: "Odyssee im Weltraum" und das iPad

Hat Stanley Kubrick das iPad erfunden und James Cameron die GPS-Dienste? Viele Science-Fiction-Filme waren ihrer Zeit scheinbar Lichtjahre voraus. Einige dieser Zukunftsvisionen sind inzwischen im Jetzt angekommen. Wir haben die Beweise.

Wer hat's erfunden? Samsung, Apple oder gar Kultregisseur Stanley Kubrick? Im Ideenklau-Streit mit Apple um das Design von Tablet-Computern hat Samsung vor Gericht eindeutige Beweise präsentiert. Im Filmklassiker 2001: Odyssee im Weltraum haben die Raumfahrer neben ihrem Tablett mit leckerem Essen doch einen Tablet-Computer liegen. Vielleicht ein Samsung Galaxy Tab, oder ein iPad von Apple oder doch etwas ganz anderes?

Stanley Kubrick kann leider nicht mehr als Zeuge vor Gericht geladen werden und erklären, was diese Wunderflundern auf dem Tisch eigentlich sein sollen. Der Regisseur starb bereits 1999.

Bild: Screenshot YouTube 31. August 2011, 18:102011-08-31 18:10:33 © sueddeutsche.de/Johannes Kuhn und Mirjam Hauck/holz/gba