Umsätze mit Apps Google Play holt gegen Apple auf

Wachstum von 240 Prozent: Im Google-Play-Store wurden in diesem Jahr 12 Millionen US-Dollar täglich umgesetzt. Deutschland liegt auf Platz 4 der Länder, die zu diesem Umsatz beitragen.

Google Play, der größte Konkurrent des App Store von Apple, holt auf: An einem durchschnittlichen Tag im November setzten Android-Nutzer 12 Millionen US-Dollar mit ihren Käufen der 200 erfolgreichsten Apps um, Apple-Nutzer hingegen kamen auf 18 Millionen US-Dollar.

Die Daten kommen vom Jahresrückblick der Firma Distimo, die sich auf App-Analyse spezialisiert hat. Die erhobenen Daten zeigen: Der Zuwachs bei Google ist prozentual gesehen beachtlich. Innerhalb eines Jahres haben sich die App-Umsätze demnach bei Android um 240 Prozent gesteigert, bei iOS hingegen liegt der Betrag bei 20 Prozent.

Deutsche Nutzer liegen auf Platz 4 der Länder, die im Google Play Store für den meisten Umsatz sorgen, hinter Südkorea, Japan und den Vereinigten Staaten. In Deutschland haben 60 Prozent aller Smartphones das Betriebssystem Android installiert.

Das meiste Geld geben Nutzer in Apps aus, die zum kostenlosen Download bereitstehen, in denen man aber innerhalb der App Einkäufe tätigen kann. Am beliebtesten sind Spiele-Apps.

*Die Zahl im Teaser dieses Artikels wurde korrigiert.