bedeckt München
vgwortpixel

Umfrage zur Digitalisierung der Kindheit:Zwischen Teddybär und iPad

Digitalisierung der Kindheit

Zwischen Teddybären und digitalen Netzwerken - die moderne Kindheit.

(Foto: Illustration: Jessy Asmus/SZ.de)

Schon die Kleinsten hantieren mit Tablets, aus dem Leben von Kindern und Jugendlichen sind Smartphones nicht mehr wegzudenken. Ihre Meinung dazu interessiert uns - als Auftakt für einen Themenschwerpunkt.

Digitale Medien gehören zum Alltag unserer Kinder dazu, Laptops, Smartphones und Tablets sind für sie das Normalste der Welt. Ihre Stars treten bei Youtube auf, mit Freunden sprechen sie in endlosen Chat-Kaskaden, statt Malefiz spielen sie Computergames und schon Kleinkinder wischen in Fantasiewelten auf dem Display.

Die Eltern, die sich Computer- und Internetwissen erst mühsam aneignen mussten, stellen fest, dass sie immer weniger Ahnung von der Welt ihrer Kinder haben. Das erzeugt bei vielen Unsicherheit: Verbringt mein Kind zu viel Zeit im Netz und was treibt es da überhaupt? Auf der anderen Seite sorgen sie sich, dass der Nachwuchs in einer technologisierten Welt nicht bestehen kann, wenn er nicht frühzeitig die nötigen Kompetenzen erwirbt.

Spannungsfeld Kinder in der digitalen Welt

In diesem Spannungsfeld bewegt sich auch unser Schwerpunkt 360° - Digitalisierung der Kindheit: Welche Chancen ergeben sich für Kinder aus ihrem digitalen Lernen und Erleben in Schule und Freizeit? Wie kann man Risiken mit ihnen gemeinsam begegnen? Wie reflektiert gehen Eltern, die den Medienkonsum ihrer Kinder kritisieren, mit ihrem eigenen Nutzungsverhalten um?

Und was sagen Kinder und Jugendliche selbst über ihre Internet-Vorlieben und ihr Agieren in sozialen Netzwerken? Am kommenden Montag geht es los mit Reportagen, Interviews und interaktiven Grafiken - wir freuen uns darauf und sind gespannt auf Ihre Beiträge in unserem Leser-Forum.

Vorab möchten wir Sie zu einer kurzen Umfrage einladen. Vier der sechs Fragen sind so auch in einer großen Studie zum Thema gestellt worden: Der U9-Studie "Kinder in der digitalen Welt" des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI). Nach einem Klick auf die für Sie zutreffende Einschätzung erfahren Sie, wie die Teilnehmer der Studien geantwortet haben.

Diese Umfrage wird etwa fünf Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.