bedeckt München
vgwortpixel

Umfrage auf Facebook:"Soll Obama getötet werden?"

Üblicherweise wird auf Facebook über Restaurants oder Kinofilme abgestimmt - nun stand das Leben von Barack Obama zur Debatte. Der Geheimdienst ermittelt.

Der US-Geheimdienst sucht die Urheber einer im Internet veröffentlichten Umfrage zur Ermordung von Präsident Barack Obama. Eine am Wochenende in das Online-Netzwerk Facebook eingestellte Umfrage "Soll Obama getötet werde?" mit den Antwortmöglichkeiten "Ja", "Nein", "Vielleicht" und "Wenn er meine Gesundheitsvorsorge kürzt", sei am Montag nach Einschreiten des Secret Service aus dem Netz genommen worden, sagte ein Sprecher des Geheimdienstes. Es werde wie üblich in solchen Fällen ermittelt.

US-Präsident Barack Obama steht wegen seiner Pläne für eine Reform des Gesundheitswesens heftig in der Kritik.

(Foto: Foto: ap)

750 Stimmen

"Als wir von der Umfrage erfuhren, haben wir mit Facebook zusammengearbeitet, um sie zu entfernen", sagte der Sprecher. Bis zu diesem Zeitpunkt hätten bereits etwa 750 Nutzer bei der von einem Drittanbieter eingestellten Umfrage ihr Votum abgegeben. Facebook-Sprecher Barry Schnitt bedauerte den Vorfall. Üblicherweise stimmten Facebook-Nutzer über triviale Fragen ab, wie Restaurants oder Kinos, die sie abends mit Freunden besuchen wollten.

Obama steht derzeit in den USA wegen seiner Pläne für eine Reform des Gesundheitswesens heftig in der Kritik. Er will die Reform, eines seiner Hauptthemen im Wahlkampf, noch in diesem Jahr auf den Weg bringen und damit Millionen unversicherten US-Bürgern eine Krankenversicherung ermöglichen. Die Republikaner lehnen eine staatliche Versicherung strikt ab.