Twitterschau zum GDL-Streik:Ist Weselsky in Wirklichkeit Fernbus-Lobbyist?

Mehr als 100 Stunden Streik: Die Lokführergewerkschaft GDL verärgert mit ihrer Ankündigung, vier Tage streiken zu wollen, zahllose Bahnkunden. Im Netz steht gerade der Gewerkschaftsboss im Zentrum der Kritik.

Der Streik der Lokführer-Gewerkschaft GDL bewegt das Netz. Auf Twitter nehmen (vermutlich nicht nur) Bahnreisende die Gewerkschaft angesichts des angekündigten 100-Stunden-Streiks aufs Korn.

© SZ.de/jasch
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB