Störung Viele Vodafone-Kunden noch immer ohne Telefon und Internet

Der Anbieter meldete am Donnerstag einen "größeren Ausfall im Kabelnetz". Von 1,8 Millionen betroffenen Kunden haben noch immer etwa 250 000 Verbindungsprobleme.

Beim Telefon- und Internetanbieter Vodafone hat es am Donnerstag in weiten Teilen Deutschlands eine Störung gegeben. "Es scheint ein größerer Ausfall im Kabelnetz zu sein", sagte ein Sprecherin am Donnerstagabend. Bis zu 1,8 Millionen Kunden konnten demnach zeitweise nicht telefonieren, im Internet surfen oder das internetbasierte Video-on-demand nutzen.

Seit dem späten Abend sind die Störungen von Internet und Telefon bei Kabel Deutschland im Vodafone-Netz weitgehend behoben. Am Freitagmorgen waren nach Angaben von Vodafone aber immer noch circa 250 000 Kunden von dem Ausfall im Kabelnetz betroffen.

"Derzeit kommt es in weiten Teilen von Deutschland zu Beeinträchtigungen der Kabel-Dienste Internet und Telefonie", teilte Vodafone in seinem Kunden-Forum mit. Ursache sei eine Störung im Rechnerverbund in Frankfurt und Berlin. "Unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck an der Behebung des Ausfalls."

Über Störungen auch beim Fernsehen, die einzelne Nutzer beklagt hatten, sei ihr nichts bekannt, sagte die Sprecherin.

Vodafone hatte den Kabelnetz-Betreiber Kabel Deutschland übernommen. Ende 2015 hatte Vodafone nach eigenen Angaben 2,9 Millionen Kabelinternet-Kunden, mehr als 16 Prozent als ein Jahr zuvor.