Spiele-App "Boss Monster"Zurück in der 8-Bit-Höhle

Konsolenklassiker aus den 80er Jahren sind die Vorlage für die Pixelgrafik des Kartenspiels "Boss Monster". Jetzt ist aus dem Papier-Retrokult ein Spiel für Tablets geworden.

Von Daniel Wüllner

Angespielt, nicht durchgespielt: Unsere Games-Kurzkritik Screenshot beantwortet die wichtigsten Fragen zu den neuesten Computer- und Videospielen auf allen gängigen Plattformen. Und gibt so einen ersten Eindruck, worauf Sie sich bei einem neuen Spiel freuen können - und warum Sie lieber noch skeptisch sein sollten. Hier alle Kurz-Reviews im Überblick.

Worum geht es in Boss Monster?

Die Brüder Chris und Johnny O'Neal von Brotherwise Games versetzen Spieler zurück in die Achtziger Jahre - in 8-Bit-Pixelwelten. Wo Helden noch Helden waren und sich in tiefe Dungeons gewagt haben, um Monster zu bekämpfen und Schätze zu bergen. Im Gegensatz zur guten alten Zeit, als man noch als Held loszog, spielt man in "Boss Monster" selbst den Bösewicht - die Zauberin Seducia, den Obervampir Draculord oder Cerebellus, das Riesenhirn. Für die einfallenden Helden bereitet man Fallen vor und schickt die Untertanen in den Kampf. Aus dieser Nostalgie und der entsprechenden Optik speist sich das Kartenspiel "Boss Monster". Kann das auch als App funktionieren?

Bild: Brotherwise Games 20. März 2015, 18:362015-03-20 18:36:42 © SZ.de/mahu