Der Walkman kommt zurück - mit Bluetooth

Oder feiert der Walkman doch noch ein Comeback? Darauf hofft zumindest das Start-up "Ninm Lab" aus Hongkong. Mit einer Kickstarter-Kampagne sammelt das Unternehmen Geld für den Walkman-Nachfolger "It's OK". Das Gerät spielt Kassetten ab, Kopfhörer können drahtlos mit moderner Bluetooth-5.0-Funkverbindung angeschlosen werden.

Der Text der Kampagne und das dazugehörige Promo-Video setzen auf 80er-Jahre Romantik und versuchen, nostalgische Retro-Fans anzusprechen. Diese Strategie hat offenbar Erfolg: Die Mindeststumme von 11 000 Euro wurde schnell überschritten, mittlerweile haben rund 800 Unterstützer mehr als 60 000 Euro zugesagt.

Vielleicht laufen im Sommer 2020 plötzlich wieder Menschen mit Walkman durch die Straßen. Deutlich wahrscheinlicher ist aber, dass der Walkman nach 40 Jahren ausgedient hat - ein Stück Technikgeschichte wird er aber immer bleiben.

Bild: NINM Lab 17. Juli 2019, 04:522019-07-17 04:52:58 © SZ.de/mri, mxm