bedeckt München 16°

Service: Flachcomputer:Was mein Tablet können muss

Noch führt Apples iPad den Markt der flachen Tablet-Computer an. Doch nun erscheinen die groß angekündigten Konkurrenten mit Googles Android-Betriebssystem. Die technischen Details verwirren interessierte Kunden. Worauf sie achten sollten.

Als Apple das iPad vor etwas mehr als einem Jahr veröffentlichte, waren Skeptiker nicht überzeugt, dass das Gerät ein Erfolg werden würde. In der Realität allerdings brach der Tablet-PC schnell alle Verkaufsrekorde. Die Konkurrenz war überrascht und versuchte, schnell zu reagieren.

Marktführer Apple iPad.

(Foto: AFP)

In den Elektronikfachmärkten fanden sich schnell Billigtablets von unbekannten Marken, doch wirklich ernstzunehmende Konkurrenzprodukte gab es lange nicht. Erst jetzt erscheinen auch auf dem deutschen Markt neue Tablet-PCs, die wohl endlich die Lücke zum Apple-Flachcomputer schließen und den Markt der Tablets interessanter machen.

Für den Kunden wird die Auswahl größer, aber damit auch etwas unübersichtlicher. Verschiedene Größen, Betriebssysteme und technische Details überfordern schnell den potentiellen Tablet-Käufer. Lesen Sie auf den nächsten Seiten, was Kunden beachten sollten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema