bedeckt München -2°

Sechs Smartphone-Alternativen:Die größten iPhone-Konkurrenten

Alle denken nur an das iPhone 6. Sie nicht? Kein Problem: Ob Samsung, Google oder Sony - andere Anbieter bieten ebenfalls leistungsfähige, hübsche Smartphones. Eine Auswahl.

1 / 6

Samsung Galaxy Edge

Samsung Electronics Co. Unveils The Galaxy Note 4 'Phablet'

Quelle: Bloomberg

Das kann es: Ziemlich viel anzeigen. Mit einer Bildschirmdiagonale von 5,6 Zoll ist das Phablet sogar noch größer als das jetzt vorgestellte iPhone 6 Plus (5,5 Zoll). Auf dem Gerät läuft logischerweise die neueste Android-Version 4.4.4 (Kitkat). Außerdem kommt das Edge wie das ähnliche Galaxy Note 4 mit einem Stylo, also einem Stift zur besseren Bedienung.

Das kann es besser als das iPhone: Die abgerundete Kante, die als Informationsleiste dient, ist ein tolles optisches Alleinstellungsmerkmal. Wer mit seinem Smartphone Aufmerksamkeit erregen will, schafft das mit diesem Smartphone sicher.

Wer es kauft: Geschäftsleute, die nicht das gleiche Handy wie ihre Kinder haben wollen.

2 / 6

Sony Xperia Z3

Sony erneuert Modellserie Xperia Z - Neue Wearables

Quelle: dpa-tmn

Das kann es: Das High-End-Smartphone von Sony hat einen abgerundetem Alurahmen und ein 5,2 Zoll großes Full-HD-Display. Mit der in 20,7 Megapixel auflösenden Kamera des 7,3 Millimeter dünnen und wasserdichten Handys lassen sich 4K-Videos aufnehmen. Das Telefon kostet 650 Euro.

Das kann es besser als das iPhone: Mit dem Xperia Z3 lassen sich Playstation-4-Spiele streamen - allerdings nur, wenn man sich im gleichen Netzwerk wie die Konsole befindet.

Wer kauft es: Naturfreunde, die auch beim Outdoortrip in Alaska einen zuverlässigen, wasserdichten Begleiter brauchen.

3 / 6

Amazon Fire Phone

German Launch For Amazon's Fire Smartphone

Quelle: Bloomberg

Das kann es: Das "Fire Phone" des Online-Händlers Amazon hat eine 13-Megapixel-Kamera und einen 4,7 Zoll großen Bildschirm. In Deutschland ist es allerdings nur mit einem Telekom-Vertrag im Handel erhältlich.

Das kann es besser als das iPhone: Shoppen, shoppen und shoppen. Die Funktion Firefly kann Millionen von Produkten scannen, die man gleich in den Amazon-Warenkorb legen und bei dem Konzern bestellen kann.

Wer kauft es: Freunde von Amazons Prime, weil sie den Flatrate-Dienst zusätzlich ein Jahr kostenlos bekommen.

4 / 6

Samsung Galaxy S5

Inside A Best Buy Store As The Samsung Galaxy S5 Goes On Sale

Quelle: Bloomberg

Das kann es: Das S5 ist kein Smartphone, das mit besonders aufsehenerregenden Features auf sich aufmerksam macht. Die große Leistung, die Samsung mit dem Gerät vollbracht hat, alle Funktionen sehr ordentlich zu bauen. Das 5,1-Zoll-Display liefert auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Darstellungen und die 16-Megapixel-Kamera schießt ordentliche Fotos, nur bei Dunkelheit hätte man sich noch ein bisschen mehr Fotoqualität gewünscht. Ein Problem gibt es allerdings nach wie vor: Das S5 ist ein Telefon aus Plastik und sieht damit einfach billiger aus als etwa das iPhone.

Das kann es besser als das iPhone: Die Technik erreicht eine mit der Konkurrenz vergleichbare Qualität. Dafür ist das Galaxy S5 etwas günstiger.

Wer es kauft: Normalos, die ein gutes Handy wollen, aber keine Lust auf Apple haben.

5 / 6

HTC One M8

-

Quelle: HTC; PR

Das kann es es: Das Spitzenmodell von HTC ist das One M8. Es hat ein Metallgehäuse, das in den Farben Grau, Silber und Gold erhältlich ist. Der LCD-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung zeigt 1920 mal 1080 Punkte an und misst fünf Zoll. Seit kurzem gibt es das HTC ONe M8 in den USA statt mit Android auch mit Windows Phone. Das Gerät kostet 650 Euro.

Das kann es besser als das iPhone: Die Hauptkamera hat nur etwas über vier Megapixel, bringt aber noch einen Tiefensensor mit, für 3D-ähnliche Effekte.

Wer es kauft: Designfetischisten, die kein iPhone wollen.

6 / 6

Google Nexus 5

Google Nexus 5

Quelle: Screenshot

Das kann es: Das Design ist schlicht und unauffällig. Technisch bietet das Gerät mit dem 4,95 Zoll großen Bildschirm wenige Überraschungen. Der Bildschirm ist ordentlich ausgeleuchtet. Nur die Acht-Megapixel-Kamera überzeugt die meisten Tester nicht. Wer Apple vor allem wegen iOS nicht kauft, sollte das Nexus in Betracht ziehen: Auf keinem anderen Handy funktioniert das Google-Betriebssystem Android so gut.

Das kann es besser als das iPhone: Das Nexus 5 gibt es ab 349 Dollar. Das ist deutlich günstiger als das iPhone, allerdings ist die technische Ausstattung auch minderwertiger.

Wer es kauft: Hardcore-Nutzer von Google und Käufer, die zwar Android mögen, aber Samsung nicht.

© Süddeutsche.de/mri/pauk/jab/lala
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema