SZ-Podcast "Auf den Punkt" Hackerangriff aus dem Kinderzimmer

Seit Tagen beschäftigt ein Datenklau Deutschland. Jetzt kommt raus: Verantwortlich ist ein Schüler. Kann jeder zur Bedrohung werden?

Seit Tagen beschäftigt ein Hackerangriff die höchsten Stellen des Staates. Jetzt kommt raus: "Orbit" oder "God" wie sich der Hacker nannte, ist ein 20-jähriger Schüler aus Hessen, der noch im Kinderzimmer seiner Eltern wohnt.

Jeder mit PC-Sachverstand kann im Netz zur Bedrohung werden, sagt der Leiter des Digitalressorts der SZ, Jannis Brühl. Dabei gebe es ganz einfache Möglichkeiten sich im Internet vor Datenklau zu schützen.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

IT-Sicherheit Hacken, ausspähen, abfangen - was alles strafbar ist

Rechtslage

Hacken, ausspähen, abfangen - was alles strafbar ist

Schon wer sich unbefugt Zugang zu fremden Daten verschafft, verstößt gegen das Gesetz. Dann drohen Haft oder Geldstrafe. Es kommt allerdings auch darauf an, ob die Daten gesichert waren.   Von Heribert Prantl