Lenovo Yoga Book

Mit dem Yoga Book ist Lenovo einer der größten Überraschungen der diesjährigen Ifa gelungen. Das Convertible ist Laptop, Tablet und Zeichenblock in einem. Die Tastatur, das sogenannte Halo-Keyboard, sieht beim Aufklappen aus wie ein zweites Display. Erst nach dem Anschalten erscheinen weiß umrandete Tasten, die Berührungen mit leichten Vibrationen quittieren. Nach ein paar Minuten Eingewöhnung lässt sich darauf überraschend gut tippen.

Mit einem Knopfdruck verwandelt sich die Tastatur in eine Zeichenoberfläche. Mit einem Wacom-Stylus können Nutzer darauf schreiben und malen. Der Stift hat austauschbare Spitzen: Dreht man eine Mine mit Kugelschreiber-Tinte ein, kann man ein Blatt oder einen ganzen Block Papier unterlegen - die Eingaben werden trotzdem erkannt und digitalisiert.

Das multifunktionale 3-in-1-Tablet gibt es mit Android oder Windows 10. Je nach Betriebssystem kostet es 499 bzw. 599 Euro, für ein LTE-Modem werden jeweils 100 Euro Aufpreis fällig. Es ist seit Anfang September erhältlich.

Hier erfahren Sie mehr über das Yoga Book von Lenovo.

Bild: AP 3. September 2016, 16:352016-09-03 16:35:08 © SZ.de/jab/pram