Mozilla Firefox 20 bringt einige Neuerungen

Firefox 20 steht zum Download bereit. Die neue Version soll das private Surfen verbessern. Zudem gib es einen Downloadmanager, der den Fortschritt heruntergeladener Dateien sichtbar macht.

Firefox zeigt Downloads nach einem Update nicht mehr in eigenen Fenster, sondern direkt in der Leiste mit Adressen und Lesezeichen an. Nutzer des Browsers können so mit einem Blick sehen, wie viel Prozent einer Datei noch fehlen, teilt die Mozilla-Stiftung mit.

Außerdem wurde für die ab sofort erhältliche Version 20 das private Surfen verbessert, bei dem der Browser unter anderem keine Cookies speichert und so weniger Spuren im Netz hinterlässt. Dieser Modus lässt sich nun separat für einzelne Fenster aktivieren. Bisher mussten Nutzer den Firefox immer komplett auf privates Surfen umstellen.

Neben den neuen Funktionen schließt das Update auf Firefox 20 auch mehrere Sicherheitslücken und erhöht nach Angaben der Entwickler die Surfgeschwindigkeit. Installiert wird die neue Version im Menü "Hilfe" und "Über Firefox" mit einem Klick auf "Nach Updates suchen". Alternativ können Nutzer in den Einstellungen unter "Erweitert" und "Update" auch eine automatische Aktualisierung einschalten.