Gamesweek Berlin

Die To-Do-Liste der Gans ist lang: Sie soll dem Gärtner seinen Schlüsselbund klauen, die Harke in den Teich werfen und dafür sorgen, dass er seinen Sonnenhut aufzieht. In "Untitled Goose Game" gibt es keine Pointe, keinen Spannungsbogen, nur die Liste. Trotzdem macht es Spaß den Gärtner zu ärgern. Das Spiel ist eines von sehr vielen, die im Rahmen der Gamesweek in Berlin Ende April (in diesem Fall auf dem Indie-Game-Festival "A MAZE") präsentiert wurden. Entwickler, Designer, Gamer, Journalisten und Politiker diskutierten in Workshops und Vorträgen auf den insgesamt zwölf Events unter anderem über die politische Zukunft des E-Sport in Deutschland, über Jugendschutz und wie man Spielwelten in Virtual Reality konstruiert.

Bild: House House / PR 1. Mai 2018, 06:212018-05-01 06:21:04 © SZ.de/mri/dd