Mode der ZukunftWenn Klamotten unter Strom stehen

Unsere Kleidung wird künftig viel mehr können, als uns nur zu wärmen. Ein Überblick über intelligente Jacken, Pullover und Schals in Bildern.

Weltweit wird an intelligenten Klamotten der Zukunft gearbeitet. In Deutschland hat hierbei das Potsdamer Design Resarch Lab eine führende Rolle inne. Dort entwerfen Forscher wie Katharina Bredies Modelle für vernetzte Kleidung. Dieses Model führt die Studie "Sound Hoodie" des Labs vor. Wer sich die Kapuze um Hals und Kopf wickelt, kann so Musik hören. Dazu muss der Träger nur zwei Haken ineinander hängen. Ein blaues LED signalisiert, dass die Lautsprecher im Hoodie an sind.

Bild: Matthias Steffen 2. Dezember 2015, 12:052015-12-02 12:05:48 © SZ.de/jab/mri