Diesen Trick kennt jeder: Man inhaliert Helium aus einem Ballon und überrascht seine Freunde dann mit einer Mickey-Maus-Stimme. Der Gag hat einen Bart, was kein Grund ist, ihn nicht zu digitalisieren: Bei der App Inhale Here dürfen Nutzer erst am iPhone virtuell Helium inhalieren, dann ein paar Sätze sagen, die das Programm aufzeichnet und daraufhin in hoher Tonlage wiedergibt. Einziger Vorteil der App: Sie ist nicht gesundheitsschädlich.

Bild: Screenshot: inhale-here.com 28. Oktober 2010, 11:242010-10-28 11:24:41 © sueddeutsche.de/joku/mri