bedeckt München 17°
vgwortpixel

Messenger:Ein Leben ohne Whatsapp ist möglich: Das sind die Alternativen

Bis dahin haben Nutzer zwei Möglichkeiten. Für die erste haben sie noch Zeit bis Sonntag. Am 25. September verstreicht die 30-Tagesfrist, seit die neuen Nutzungsbedingungen in Kraft getreten sind. Damals erschien in der Anwendung ein Fenster, das über die Änderungen informierte; darunter eine große, grüne "Zustimmen"-Schaltfläche. Standardmäßig war neben dem kleingedruckten Text "Meine Whatsapp-Account-Informationen mit Facebook teilen" ein Haken gesetzt.

Die meisten Nutzer dürften einfach auf "Zustimmen" getippt haben, ohne den Haken zu entfernen. Das macht aber nichts, denn in den Einstellungen gibt es unter "Account" noch drei Tage lang die Möglichkeit, diese Zustimmung zu widerrufen. Damit verhindert man allerdings nicht den Datenaustausch an sich, Nutzungsinformationen und Handynummer werden trotzdem an die Facebook-Unternehmensgruppe übermittelt, also etwa auch an Instagram. Man widerspricht lediglich, dass Whatsapp-Informationen genutzt werden, um "Erlebnisse mit Werbung und Produkten auf Facebook zu verbessern".

Wem das nicht reicht, der hat eine drastischere Alternative: das Whatsapp-Konto löschen und versuchen, Freunde und Bekannte von einer der zahlreichen Alternativen zu überzeugen. Während manche Kryptografie-Experten dem Verschlüsselungsprotokoll des beliebten Messengers Telegram skeptisch gegenüberstehen, bieten Signal, Threema und Wire eine sichere Verschlüsslung und teilen garantiert keine Daten mit Facebook. Hier stellen wir die Messenger jeweils ausführlich vor:

Threema und Signal

Whatsapp Das sind die besseren Alternativen zu Whatsapp
Threema und Signal

Das sind die besseren Alternativen zu Whatsapp

Nutzerdaten des beliebtesten Messengers werden bald an Facebook übermittelt. Wer das nicht will, sollte sich Threema und Signal genauer ansehen.   Von Sara Weber und Simon Hurtz

Wire

Whatsapp Dieser Messenger ist privater als Whatsapp und kann mehr als Threema
Whatsapp-Alternative Wire

Dieser Messenger ist privater als Whatsapp und kann mehr als Threema

Braucht es wirklich noch eine Whatsapp-Alternative? Ja, sagen die Entwickler von Wire - und haben dafür gute Argumente.   Von Simon Hurtz